Archiv der Kategorie: Stud.IP Tools

Gemeinsam Schreiben in Etherpads

Mit dem neuen Stud.IP-Tool, dem Etherpad, können gemeinsame Texte geschrieben werden, in denen die Änderungen kontinuierlich nachverfolgt werden. Die Dokumente lassen sich als PDF, txt-Datei, html-Datei oder Etherpad-Datei herunterladen. Integriert ist ein Chat-Funktion für die synchrone Kommunikation während der gemeinsamen synchronen Bearbeitung.

Wie kann ich – oder meine Studierenden – gemeinsam ein Textdokument in einem Etherpad bearbeiten?

Die Grundlagen:

  1. Neue Pads können öffentlich oder privat angelegt werden. In der Grundeinstellung ist ein Etherpad nur für die Teilnehmenden der Veranstaltung sichtbar. Durch die Einstellung “veröffentlichen” wird ein Link erzeugt, den Sie anderen Personen – auch ohne Account der Universität – geben und das Dokument dann gemeinsam mit ihnen bearbeiten können. Auch ein Passwort für die Dokumente lässt sich vergeben.
  2. Nach Klick auf ein bestehendes oder neu angelegtes Etherpad (unter “Übersicht” ist die Liste zu sehen), öffnet sich ein eingebettetes Dokument. Etherpads haben eingeschränkte Möglichkeiten der Textformatierung. Der geschriebene Text wird je nach Nutzerin oder Nutzer mit einer anderen Farbe hinterlegt, so dass sich zuordnen lässt, wer welche Abschnitte geschrieben hat. Diese Einstellung lässt sich auch ändern.
  3. Im Etherpad können Nutzer*innen gleichzeitig gemeinsam schreiben. Über den “Bearbeitungsverlauf” lässt sich sehen, wer wann etwas geändert hat.
  4. Soll ein Dokument ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr verändert werden, kann die Option “Schreibschutz aktivieren” eingeschaltet werden. Zu diesem – aber auch zu jedem anderen – Zeitpunkt kann das Dokument als PDF gesichert werden oder als txt-, HTML- oder Etherpad-Datei heruntergeladen werden.). Soll die Bearbeitung wieder aufgenommen werden, kann der Schreibschutz auch wieder deaktiviert werden.

Einige Eigenschaften der Etherpads:

  • Nutzungsfreundlich, einfach in der Handhabung
  • Einfache – reduzierte – Textformatierungsmöglichkeiten
  • Mit Chat-Möglichkeit
  • Gleichzeitige Bearbeitung durch mehrere Nutzer*innen
  • Identifizieren der Autor*innen durch farbliche Hervorhebung
  • Private und öffentliche Etherpads sind möglich, die öffentliche URL kann mit Passwort geschützt werden.
  • Schreibschutz kann aktiviert werden
  • Speicherung als PDF, und Export als Etherpad, HTML und Text möglich.

Mögliche didaktische Nutzung:

  • Studierende verfassen gemeinsam einen Text
  • Studierende sammeln gemeinsam Daten für ein Projekt
  • Ideen sammeln oder Notizen festhalten währen eines Seminars oder Online-Meetings
  • Individuell oder gemeinsam eine Textaufgabe im Semester erarbeiten

Beispiel:


Falls Sie das Etherpad in der Lehre nutzen, können Sie Ihre Erfahrung hier in einem Kommentar beschreiben, und bewerten Sie die Nützlichkeit von Etherpads.

Courseware

(Selbst-) Lerneinheiten in Stud.IP mit Courseware erstellen

Mit Courseware können Sie für Ihre Studierenden interaktive und multimediale Lerneinheiten mit verschiedenen Inhaltselementen erstellen, z.B. mit Texten, Bildern, Videos und Aufgaben. Fertige Einheiten können auch exportiert und in andere Veranstaltungen importiert und dort genutzt werden.

Die Grundlagen:

1. Aktivieren Sie Courseware in Ihrer Veranstaltung über den Link „Mehr …“ in der horizontalen Menüleiste.

2. Erstellen Sie die Struktur Ihres Lernmoduls mit Kapiteln, Unterkapiteln und Abschnitten.
3. Erstellen Sie Inhalte auf den jeweiligen Seiten mit Hilfe der Funktion „Blöcke erstellen“: Um Inhalte zu erstellen, klicken Sie zunächst auf das Kästchen „Freitext“. Dann klappt sich die Liste mit allen Arten von Blöcken auf, aus denen Sie auswählen können. Wenn Sie den gewünschten Block angeklickt haben, müssen Sie noch auf die rechte Schaltfläche „ Block hinzufügen“ klicken. Der neu erstellte Block erscheint auf der Seite.

Besondere Eigenschaften:

  • Es können vielfältige Arten von Inhalten eingebunden werden: Neben Texten können z.B. Audiodateien, Videos, Gruppendiskussionen, Tests u.v.m. eingestellt werden.
  • Lerneinheiten können unkompliziert exportiert und in anderen Veranstaltungen eingebunden werden.
  • Es können Gruppen eingerichtet werden, die an ausgewählten Stellen der Lerneinheit gemeinsam arbeiten können.

Mögliche didaktische Nutzung:

Sie können mit Courseware für sich selbst stehende (Selbst-)Lerneinheiten für Ihre Studierenden erstellen oder auch Ihre Präsenzveranstaltungen mit Online-Einheiten ergänzen, die von Ihren Studierenden z.B. als Hausaufgabe bearbeitet werden sollen, oder wenn eine Präsenzveranstaltung ausfallen muss. Außerdem ist es möglich, Gruppenarbeitsbereiche in den Einheiten zu integrieren.

Beispiele:

  • Selbstlerneinheiten zusätzlich zur Präsenzveranstaltung, z.B. weiterführende Erläuterungen und Mathematikaufgaben zur Übung und Vertiefung bereits gelernter Inhalte
  • Präsentation von Inhalten und Aufgaben, die im Sinne eines fortlaufenden Reflexionsportfolios bearbeitet werden sollen, z.B. inkl. Peer-Feedback

Hier finden Sie eine Anleitung und Video-Tutorials zu Courseware.

Gruppenarbeit mit OnlyOffice

OnlyOffice ermöglicht die gleichzeitige Zusammenarbeit von mehreren Gruppenmitgliedern in einem gemeinsamen Dokument, einer Tabelle oder einer Präsentation. Integriert ist dieses Plugin in der uni-internen NextCloud, der Cloudstorage der Carl von Ossietzky Universität.

Weiterlesen

Kollaborative Webseiten mit WordPress

WordPress ist eine flexible und vielfältig nutzbare Blog-Plattform, die es Studierenden ermöglicht, gemeinsam eine Website zu erstellen und zu gestalten. Diese Site kann aus statischen Inhalten bestehen (Seiten) oder aus chronologisch geordneten stetig aktualisierten Informationen (Beiträge). Blogs gelten außerdem als sehr gut geeignet für die Erstellung eines e-Portfolios. Weiterlesen