[27.07.2021] – Eintrag Nr. 3

Beim heutigen dritten Treffen wurde sich in dem für uns zur Verfügung gestellten Makerspace der Universität zusammengefunden. Im Makerspace wurde sich erstmal alles genau angesehen, um sich zu orientieren und einschätzen zu können, was gebraucht werden könnte. Es wurde sich an den vorher festgelegten Plan gehalten, welche Hardware etc. verwendet werden soll, die herausgesucht zusammengestellt wurde. Anschließend wurden unsere Vorstellungen des geplanten Modells nochmal besprochen, um diese zu konkretisieren. Im Anschluss daran wurde die restliche Zeit genutzt, in dem mit dem Löten der Hardware begonnen wurde. Bedauerlicherweise war es jedoch so, dass der Lötkolben eine lange Zeit nicht funktionierte und unsere Zeit somit schnell vergangen ist. Allerdings hatte einer der Gruppenmitglieder*innen – Amalia, eine eigene Lötstation zu Hause, sodass sie die Lötarbeit weiter zu Hause verrichten konnte. Um jedoch jedem Gruppenmitglied diese Erfahrung ermöglichen zu können, sollte von ihr schließlich nicht jede benötigte Hardware zusammengelötet werden, sodass andere das nächste Mal im Makerspace ebenfalls die Erfahrung machen können.
Wenn möglich soll sich das nächste Mal in der nächsten Woche wieder im Makerspace getroffen werden und anschließend auch evtl. der 3D-Druck vorgenommen werden.

Abbildungen 1 und 2 veranschaulichen den Lötprozess.

Abb. 1: Löten an der Lötstation
Abb. 2: Löten an der Lötstation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*