Informationen für Teilnehmende

Wie können Sie an der Umfrage teilnehmen?

Über die Schulen verteilen wir den Link zum Online-Fragebogen. Die Schulleitung oder die Ganztagskoordination Ihrer Schule wird Sie auf das Forschungsprojekt aufmerksam machen und Ihnen den Link zum Online-Fragebogen zukommen lassen.

Die Auswahl der Interviewpartner*innen kann nur erfolgen, wenn Sie Interesse an einem Gespräch bekunden und dies im Online-Fragebogen angeben. Bei Interesse geben Sie im Fragebogen an, ob wir Sie telefonisch oder per Mail kontaktieren dürfen. Erst wenn Sie Ihre Kontaktdaten angeben, haben wir die Möglichkeit Sie zu einem Interview einzuladen.

Um die Daten auswerten zu können, müssen die Gespräche verschriftlicht werden. Hierfür werden wir die Interviews zunächst mit einem Tonaufnahmegerät aufzeichnen und die Tonaufnahmen im Anschluss verschriftlichen. Die Tonaufnahmen werden nach der Verschriftlichung dauerhaft gelöscht. Während des Verschriftlichen werden alle personenbezogenen Angaben psyeudonymisiert und damit anonymisiert.

Was passiert mit Ihren Daten?

Die erhobenen Daten werden vertraulich behandelt und ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke genutzt.  Die Auswertung und Ergebnisdarstellung erfolgt pseudonymisiert, sodass keine Rückschlüsse auf die eigene Person möglich sind.

So unterliegen Projektmitarbeiter*innen, die durch direkten Kontakt mit Ihnen über personenbezogene Daten verfügen, der Schweigepflicht. Des Weiteren wird die Veröffentlichung der Ergebnisse der Studie in anonymisierter Form erfolgen, d. h. ohne dass Ihre Daten Ihrer Person zugeordnet werden können.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Dokument Allgemeine Teilnehmendeninformation über die Studie

Das Forschungsvorhaben wurde vom Regionalen Landesamt für Schule und Bildung Hannover genehmigt und der Kommission für Forschungsfolgenabschätzung und Ethik an der Universität Oldenburg zur Prüfung vorgelegt. Das Vorhaben wird finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig und es werden Ihnen keine Kosten (z. B. Fahrtkosten) entstehen.

Die Genehmigung für Umfragen und Erhebungen in Schulen vom Regionalen Landesamt für Schule und Bildung Hannover für das Forschungsprojekt LAKTAT können Sie hier nachlesen:

03-2022-Genehmigung-Idel-Uni-OL

Das Projektteam steht Ihnen gerne für Fragen und Informationen zum Forschungsvohaben zur Verfügung.

Kontakt

E-Mail: laktat@uni-hildesheim.de
Projekttelefon: 05121/ 883-11780